Verleihung des Rotary Preises an die WRS

Schulpreis Rotary Club Ehingen-Alb-Donau

 

Auch in diesem Jahr vergab der Rotary Club Ehingen-Alb-Donau seinen Schulpreis an zwei Ehinger Schulen.

Der Förderverein des Johann-Vanotti-Gymnasiums erhielt für den Schulsanitätsdienst zwei Sachpreise (Notfalltasche und Notfallrucksack).

Die Michel-Buck-Schule wurde mit dem Projekt „Einander begegnen – mehr als helfen“ von der Jury als preiswürdig ausgewählt und erhielt eine Geldspende in Höhe von 500 Euro. Unter Leitung von Frau Gierth als betreuende Lehrerin wurde mit dem Krankenhaus Ehingen eine dauerhafte Kooperation in die Wege geleitet, die junge Menschen mit an Demenz erkrankten Patientinnen und Patienten zusammenführt. Unter fachmännischer Anleitung von Herrn Schwender, Ergotherapeut am Ehinger Krankenhaus, kam es zu gemeinsamen Treffen, gemeinsamen Gesprächen und Begegnungen der Generationen, bei denen die Schülerinnen und Schüler Geschichten aus der Vergangenheit erfahren durften, die Heranwachsenden mit der Realität einer alternden Gesellschaft in Berührung kamen und gleichzeitig den Patienten einen Hauch „geistigen Sonnenscheins“ in den Alltag brachten.

Gesellschaft – und dies zeigt dieses Projekt deutlich – bedarf einer gemeinsamen, generationsübergreifenden Anstrengung, um nicht technisch, kalt und steril zu werden.

Unser herzlicher Dank für dieses Engagement gilt den Schülerinnen und Schülern der Michel-Buck-Schule, Frau Gierth und Herrn Schwender sowie der Schulleiterin Frau Fuhr, die für dieses Projekt die Wege geebnet hat.