Musicalfahrt Starlight Express

Wir sind am 16.01.18 um 6:00 Uhr mit dem Bus nach Bochum/ Essen losgefahren.  Um ca. 14 Uhr sind wir am Hotel Ibis in Essen angekommen. Nachdem wir eingecheckt haben hatten wir eine Stunde Zeit die Zimmer zu beziehen und sind dann zusammen in die Stadtmitte gegangen. Wir hatten 4 Stunden um die Stadt zu besichtigen und Einkaufen zu gehen. Um 19 Uhr haben wir uns am vereinbarten Treffpunkt getroffen und sind zusammen zurück ins Hotel gegangen. Dort hatten wir Freizeit in unseren Zimmern. Am nächsten Morgen, Mittwoch den 17.01.2017 war ein erlebnisreicher Tag. Wir wurden von unseren Lehrerinnen geweckt um uns auf das Frühstück vorzubereiten. Nach dem Frühstück ging es auch schon los zum Bergbaumuseum, dort war die Besichtigung spannend und die Führerin hat uns viel gezeigt und die Geschichte interessant dargestellt. Als die Führung zu Ende ging durften wir in 4er Gruppen in Bochum in der Stadt ein wenig shoppen und die Stadt besichtigen, leider war das Wetter eine Katastrophe, aber wir haben uns die Laune nicht verderben lassen. Als wir wieder zurück in Essen waren, machten wir uns kurz im Hotel frisch, ehe wir auch dort nochmal kurz in die Stadtgingen, danach ging es an die Vorbereitung zum Musical: Starlight Express. Alle machten sich schick und waren schon ganz aufgeregt. Dort angekommen waren wir erstaunt wie groß das Musicaltheater ist. Das Musical war fantastisch. Die rollschuhfahrenden Stars sausten an uns vorbei und was war atemberaubend.

Am Ende durften alle sogar filmen und waren verzaubert von der Atmosphäre und den Eindrücken unter dem Sternenhimmel des Theaters. Erschöpft und müde kamen wir im Hotel an und legten uns schlafen. Am dritten Tag weckte uns Frau Gierth alle um 6:30Uhr, dann haben wir uns fertig gemacht und unsere Koffer gepackt. Danach sind wir zum Frühstück gegangen. Um ca. 8:20Uhr mussten wir zum Bus gehen, von dort aus ging es zur Schalke Arena. Als wir ankamen führte der Mann uns durch die Schalke Arena und erklärte uns ihre Besonderheiten, zum Beispiel der Rasen, den man rein und raus fahren kann, was allerdings immer eine teure Angelegenheit ist. Es war an dem Tag sehr stürmisch und auf dem Rückweg zum Bus wurden wir beinahe weg geweht. Danach fuhren wir wieder zurück nach Ehingen, um ca. 19:30uhr sind wir an der Panoramastrasse in Ehingen angekommen, die Fahrt dauerte eine halbe Ewigkeit und wir konnten an der Straßenseite immer wieder umgestürzte Bäume sehen, die der Sturm entwurzelt hat. Zum Glück ist uns nichts geschehen.
Es war ein großartiger Ausflug, mit vielen Eindrücken und Erinnerungen, an die wir immer wieder gerne zurückdenken.

 

Jenny, Anzhelika, Jessica H., Enrico und Aykut (Kl.10)