Supermarktanalyse im Kaufland

Am 21. Januar 2016 waren wir, die Klasse 7a, mit der Außenklasse der Schmiechtalschule auf Exkursion im Kaufland. Im  Kaufland, welches zur Schwarz-Gruppe gehört, haben wir den Hausleiter, Herrn Ertel, interviewt. Nachdem Interview mussten wir unsere Blätter ausfüllen. DSC_1279Anschließend untersuchten wir, mit welchen Verkaufsstrategien ein Supermarkt arbeitet. Zum Beispiel haben wir festgestellt, dass das Fleisch und der Fisch an der Kühltheke mit kräftigen Farben speziell beleuchtet werden. Die Anordnung der Gänge und Regale ist so ausgerichtet, dass der Kunde bestmöglich auf die Produkte aufmerksam wird. Werbung und stimulierende Musik im Hintergrund animieren ebenfalls zum Einkaufen. Auffällig war auch, dass die gewinnbringendsten Produkte stets auf Augenhöhe eingeordnet sind. DSC_1278Wenn man dort arbeiten will, muss man körperlich fit und freundlich sein. Gutes sprachliches Ausdrucksvermögen ist  dabei besonders wichtig. Voraussetzung für eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau bei Kaufland ist ein Hauptschulabschluss von 3,0.