Arbeitsplatzerkundung II bei Liebherr

Am Mittwoch, den 25.1.2017, waren die Klassen 8 auf Arbeitsplatzerkundung im Gesundheitszentrum, beim Möbel Borst und eine dritte Gruppe bei der Firma Liebherr, um sich vor allem über die Arbeitsabläufe und die möglichen Ausbildungsberufe zu informieren. Im Liebherrwerk Ehingen stand zusätzlich die Firmengeschichte im Mittelpunkt.

Klasse 8 bei Liebherr

Vor Ort wurden wir von Herrn Leicht durch das Werk geführt. Dort haben wir verschiedene Berufe kennengelernt: So z.B. den Industriemechaniker, den Lackierer, den Konstruktionsmechaniker, den Mechatroniker oder den Elektroniker für Betriebstechnik. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre bzw. kann aufgrund guter Leistungen auf drei Jahre verkürzt werden.

Uns hat die unglaubliche Größe des Werks am meisten beeindruckt. Der größte Kran der Firma Liebherr wiegt 3500 Tonnen und kostet 25 Millionen€ und zusätzlich 3 Millionen Euro Transportkosten in die USA.

Über Kräne lernten wir zum Beispiel auch, dass sie aus drei Teilen bestehen. Den obersten Teil, den sogenannten Ausleger mit den Teleteilen, konnten wir sogar beim Test in Aktion erleben.

Die ca. dreistündige Betriebserkundung hat und großen Spaß gemacht!

 

Raphael Moraitis und Ardian Berisha (Klasse 8)